Anmelden

Beiträge

 Haus für Briefkopf 

 

 

 

Das Anliegen der Gemeinschaften ist historisch bis in die Reformationszeit zurückzuverfolgen:

 

 

Dass Christen sich selbst Gutes tun, wenn sie gemeinsam in der Bibel lesen und ihr Leben entsprechend gestalten, ist eine wesentliche Einsicht Martin Luthers.

 

 

Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts versammeln sich auch in Schleswig-Holstein Menschen, um sich über den Gottesdienstbesuch hinaus mit der Bibel zu beschäftigen und ihr Christsein engagiert zu praktizieren.

 

Aus eher kleinen Treffen in privaten Häusern und Räumen sind im Lauf der Zeit die heutigen Gemeinschaften entstanden.

 

Mittlerweile treffen wir uns in eigenen Gebäuden und unterhalten darüber hinaus auch Freizeit- und Ferienheime. Außerdem werden die ehrenamtlich Mitarbeitenden durch hauptamtliche Mitarbeiter wie Prediger, Gemeinschaftsdiakoninnen und Referenten für Kinder-, Teenager und Jugendarbeit unterstützt.